Außerirdisches Leben

Zwischen Physik und Science Fiction

Sind wir allein im Universum? Diese Frage stellt man sich fast automatisch, wenn man die unzähligen Lichtpunktchen am endlosen Sternhimmel betrachtet. Doch welche Bedingungen müssen erfüllt sein, damit sich Leben im Weltall entwickeln kann? Was ist „Leben“ überhaupt? Oder waren die Außerirdischen vielleicht sogar schon hier, wie man es uns in vielen Science-Fiction-Filmen oft erschreckend vor Augen führt?

Um Antworten auf diese Fragen zu finden, muss man die Bedingungen betrachten, die die Entwicklung des Lebens auf der Erde ermöglichten. Dabei darf man aber nicht vergessen, dass wir bisher nur irdisches Leben kennen und dass das Weltall unglaublich groß ist.
 

Vortrag gehalten am 16. September 2011 in der Christian-Mayer-Volkssternwarte Schriesheim